Anwalt Privatinsolvenz

Rechtsanwalt Privatkonkurs

Fachkundiger, erfahrener Rechtsanwalt berät bei der Insolvenzberatung zu Insolvenzplan, Schutzschild-Verfahren, Regelinsolvenz, EU-Insolvenz, Privatinsolvenz, Kostenlose Erstberatung bei Scheidung, Hilfe bei Privatinsolvenz und Kontoeröffnung mit dem P-Konto. Anwalt / Partner António Barbosa Sprung zu Ist ein Anwalt in der Privatinsolvenz notwendig? Da Sie bei den privaten Insolvenzkosten sparen, sollten Sie zunächst überlegen, ob Sie wirklich einen Anwalt für das private Konkursverfahren benötigen. Welcome to SBL Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.

Anwalt Stephan Bartels - Beginn der Tätigkeit

Gerne beantworte ich auch Ihre Anfragen in anderen Rechtsbereichen. Wenn es sich um Gebiete handelt, in denen ich nicht aktiv bin, empfehle ich Ihnen gerne einen passenden Mitarbeiter aus meinem Netz. Weitere Berichte und Auswertungen meiner Kunden (zu den Auswertungen) findest du hier.

Betrachte deine Finanzlage mit einem realistischen Blick.

Auf dem Weg zu einem neuen Finanzstart betreue ich als Fachanwalt für Insolvenzrecht seit Jahren meine Klienten. Natürlich sind die notwendigen rechtlichen Maßnahmen hier nur eine Seiten der Münze - während einer Privatinsolvenz kommen viele Einzelfragen und Problemstellungen auf meine Klienten zu. Allerdings sind einige Themen in diesem Zusammenhang von allgemeiner Bedeutung und beziehen sich auf jeden Debitor, der sich für eine Privatinsolvenz entscheidet.

Mit meinen zehn Hinweisen zu privaten Insolvenzverfahren wollen wir Ihnen einen Beitrag leisten, diese schwere Zeit so gut wie möglich zu überstehen. Vor der Prüfung der Wahrscheinlichkeit eines Privatkonkurses haben Sie höchstwahrscheinlich schon einmal den Versuch unternommen, die Ansprüche Ihrer Kreditgeber so gut wie möglich zu befriedigen. Über einen gewissen Schuldenbetrag hinaus gelingt es Ihnen oft nicht einmal, die anfallenden Zinszahlungen auf die ausstehenden Schulden zu leisten.

In einem solchen Falle ermöglicht Ihnen ein Privatkonkurs, Ihre Schulden nachhaltig zu reduzieren - Sie sind spätestens nach sechs Jahren schwul. Bereits während der Verfahrensvorbereitung können Sie alle Auszahlungen an Ihre Kreditoren vorerst einstellen. Nach der Insolvenzeröffnung müssen Sie keine Versuche mehr befürchten, dass einzelne Kreditgeber Ihr Vermögen beschlagnahmen. Sie haben während des ganzen Konkursverfahrens genügend Kapital zum Leben: Nur der Teil Ihres Vermögens, der über den gesetzlich vorgeschriebenen Beschlagnahmungsgrenzen steht, wird für die Bedienung Ihrer Schulden verwendet - sehr wohl mehr, als Sie vor der Verfahrenseröffnung für Ihr Privatleben aufgegeben hatten.

Bei Ihrer Privatinsolvenz brauchen Sie fachkundige Mithilfe. In jedem Falle brauchen Sie für die Eröffnung Ihres privaten Insolvenzverfahrens fachliche Hilfe - ohne fachkundige rechtliche Betreuung werden Sie große Mühe haben, das Insolvenzverfahren zu überleben. Die Beratung zur Staatsverschuldung oder Rechtsanwälte, die sich auf Privatkonkurse und Schuldenberatung spezialisiert haben, können als Ratgeber betrachtet werden - aber meiner Meinung nach ist die rechtliche Beratung in der Regel die beste Lösung.

Obwohl die Dienstleistungen der Staatsschuldenberatungsstellen für Sie kostenfrei sind, müssen Sie mit hohen Ausfallzeiten und - nach verschiedenen Erlebnisberichten von Klienten - im Gegensatz zur Rechtsberatung, manchmal auch mit einer Verringerung der Qualität der Beratung und Ihrer justiziellen und außergerichtlichen Repräsentation gerechnet werden. Der Fachanwalt für Konkursrecht und Schuldenberatung muss Ihren Privatinsolvenzantrag innerhalb von drei Wochen abwickeln und bis zum Fristablauf bei der zuständigen Behörde vorlegen.

Der weitere Nutzen der anwaltlichen Betreuung ist das Vorhandensein eines funktionierenden beruflichen Netzwerkes mit entsprechenden Kontakten zu Gericht und Insolvenzverwalter, das eine außerordentliche Schuldenregulierung oder ein erfolg- und zügig abgewickeltes Konkursverfahren enorm erleichter. Ich bin mir als versierter Anwalt bewusst, dass Sie ohne eigenes Verschulden in wirtschaftliche Schwierigkeiten kommen können und dann kein Kapital für eine erforderliche Rechtsvertretung haben.

Wenn Ihnen eine Beratung gewährt wird, entstehen Ihnen keine weiteren Ausgaben für unsere Dienstleistungen. Das private Insolvenzverfahren erstellen wir für Sie kostenfrei gegen Vorweisung einer solchen Beratungshilfe-Bescheinigung des sachverständigen Amtsgerichtes. Lehnt das Landgericht den Beratungsantrag ab, erstellen wir Ihnen ein verbindliches Kostenangebot.

Aber auch die rechtliche Unterstützung durch Thomas Scuric ist für Sie in dieser Konstellation bezahlbar: Meine Gebühr für die Anbahnung und Abwicklung von privaten Insolvenzverfahren liegt am untersten Ende der Honorarordnung für Juristen. Selbstverständlich können Sie die Honorare für meine Rechtsvertretung auch in Teilbeträgen bezahlen.

Im Rahmen eines willentlichen und aussergerichtlichen Schuldenvergleichs vereinbaren Sie mit Ihren Kreditgebern eine Schuldenrückzahlung, deren Ausmaß für Sie durchaus sinnvoll ist - Ihre Kreditgeber erlassen die Tilgung der verbleibenden Schulden auf freiwilliger Basis. In diesem Fall wird auf die Tilgung verzichtet. Wenn Sie eine Privatinsolvenz verhindern wollen und die Kreditgeber Ihrem Willen nach einer willentlichen Lösung nachkommen, kann eine solche aussergerichtliche Lösung eine gute Wahl für ein Konkursverfahren sein.

Grundvoraussetzung dafür ist, dass Sie über einen Betrag mit dem Sie die Ansprüche Ihrer Kreditoren im abgestimmten Umfang erfüllen können. Als Teil eines freiwillig durchgeführten Schuldenvergleichs werden sowohl einmalige Zahlungen als auch Teilzahlungen allgemein anerkannt. Mit einem auf Insolvenz- und Schuldnerbetreuung spezialisierten Anwalt werden Ihre Belange gegenüber Ihren Kreditgebern aktiver vertreten und - natürlich je nach Gläubigerentscheid und finanzieller Lage - in der Praxis in der Praxis in der Regel zu einem besseren Resultat führen, als wenn Sie als rechtlich ungeschulter "Einzelkämpfer" auftreten.

Die Bemühung um einen aussergerichtlichen Vergleich ist auch ein gesetzlicher Teil der privaten Insolvenz. Haben Sie weder Vermögen noch genügend Ertrag, um Ihre Schulden zurückzuzahlen, haben Ihre Kreditgeber natürlich "nichts zu bekommen" in einem aussergerichtlichen Vergleich - ein solcher Nullplan wird höchstwahrscheinlich abgewiesen, aber auch die rechtlichen Voraussetzungen zur Insolvenzeröffnung eines Gerichts sind gegeben.

Um Ihre Privatinsolvenz vorzubereiten, brauchen Sie die komplette Korrespondenz mit Ihren Anlegern. Dazu zählen z.B. alle Korrespondenz, Mahnschreiben, Gerichtsentscheidungen und Vollstreckungsbeschlüsse, Beschlagnahmungsunterlagen oder Dokumente im Zusammenhang mit der Hinterlegung einer Eidesstattliche Erklärung. Sammeln Sie Ihre Kreditorenpost gezielt, nach Kreditoren und zeitlich - mit der neuesten Korrespondenz an der Spitze - und protokollieren Sie alle Kreditoren und Ihre persönliche Briefkommunikation mit ihnen so genau wie möglich.

Auf diese Weise bilden Sie für Ihren Anwalt oder die Schuldnerberatung die unverzichtbare Grundlage für das Nachlassverfahren. Bei der Erstellung Ihrer Gläubigerunterlagen ist die genaue Höhe der Verschuldung ein sekundärer Faktor, da sich der Rechtsberater Ihrer Privatinsolvenz mit jedem Einzelgläubiger in Kontakt setzen und den entsprechenden Verschuldungsgrad anhand Ihrer Daten ermitteln wird.

Das " amtliche " Verzeichnis der Kreditoren für Ihren gerichtlichen Antrag auf Insolvenz wird dann von Ihrem Anwalt oder Schuldner ausgefüllt - die Erfahrung hat gezeigt, dass die verantwortlichen Juroren bei der Prüfung dieser Dokumente sehr akribisch vorgehen. Es handelt sich beileibe nicht nur um eine Liste von Bezeichnungen und Adressen, sondern unter anderem auch um Informationen über zustellbare Adressen, den genauen Unternehmensnamen, den Vor- und Nachnamen der Geschäftsführung und anderer Vertretungsberechtigten sowie alle Aktennummern Ihrer Kreditgeber.

Nur die Ansprüche Ihrer unmittelbaren Kreditgeber sind für das Konkursverfahren ersichtlich. Schon vor der Insolvenz Ihrer Privatperson brauchen Sie ein frisches Girokonto bei einer anderen Hausbank. Dafür gibt es zwei unterschiedliche Gründe: - Wenn Ihre Kreditoren Ihr Altkonto kannten, riskierten Sie eine Beschlagnahme des Kontos bis zur Insolvenzeröffnung. - Wenn Ihr Girokonto bereits zu hoch gezogen ist, wird Ihre Hausbank es schliessen, sobald sie von Ihrem persönlichen Bankrott erfahren hat.

Dadurch sind Sie mit dem Wegfall eines vollständigen monatlichen Einkommens bedroht - da die Hausbank das Recht hat, die eingehenden Leistungen auf Ihre Forderungen anzurechnen, kann die Freisetzung Ihres Geldbetrages nicht durch die Gerichte erzwungen werden. Nachdem Sie das neue Benutzerkonto eröffnet haben, leitet Sie alle eingehenden und wichtigen Einzahlungen (Miete, Elektrizität, Telefon...) auf dieses um.

Anschließend behandelt man seine Altbank wie jeden anderen Kreditor und fügt den entsprechenden Schriftverkehr zu seinen Kreditorunterlagen zur Insolvenzvorbereitung hinzu. Nebenbemerkung: Jeder Kreditor hat das rechtlich garantierte Recht, ein so genanntes "P-Konto" zu errichten - die diesbezügliche Entscheidungsfindung ist jedoch nur dann Sinn, wenn Ihr Gehalt die vorgeschriebenen Beschlagnahmegrenzen nicht übersteigt, ansonsten ist ein reguläres Kreditkonto die beste Option.

Deine Kreditoren werden zunächst keine Information über das neue Bankkonto bekommen - also wirst du nie Geld von dort transferieren, um deine Schulden zu bedienen. Wenn Sie dieses Depot später - z.B. im Zuge einer Affidavit - offen legen müssen, hat Ihr privates Konkursverfahren bereits angefangen und Sie sind im Bereich der gesetzlich vorgeschriebenen Beschlagnahmung vor einer Beschlagnahmung geschützt.

Die beste Sache, zum zu tun ist, mit Ihren geöffneten Spielkarten zu versuchen und die Datenbank zu informieren, dass Sie im Begriff sind, ein privates Konkursverfahren zu eröffneten. Auf solche Situationen sind die Kreditinstitute bestens eingestellt - obwohl man damit rechnet, dass die eine oder andere Institution sie ablehnen wird, kann man sich darauf verlassen, dass eine andere Institution die Kontoeröffnung eines neuen Girokontos mitträgt.

Abgesehen von wichtigen Zahlungsvorgängen - absolutes Einfrieren von Zahlungseingängen! Wenn Sie Ihre Gehaltsabrechnungen und alle wichtigen Auszahlungen durch die Kontoeröffnung gesichert haben, stoppen Sie alle Auszahlungen an Ihre Kreditoren ohne Ausnahme. Die Mittel zur Druckausübung einer Affidavit sind vor der Einleitung eines privaten Insolvenzverfahrens nicht mehr wirksam - lasst euch nicht von der Drohung einer Affidavit zur Zahlung weiterer Gelder anregen.

Sie müssen die beeidigte Erklärung auf Antrag des Gerichtsmediziners abgeben. Sie müssen nach dem Zahlungsausfall und dem Start Ihrer Privatinsolvenz nicht mehr auf Kontakte und Zwänge Ihrer Kreditgeber eingehen - die zukünftigen Bedingungen für Ihren Schuldner werden im Zusammenhang mit der Privatinsolvenz festgelegt. Mit dem Erlass des Gerichtsbeschlusses zur Insolvenzeröffnung haben Sie einen abschließenden Schutz vor Beschlagnahmung.

Möglicherweise denken Sie darüber nach, ob und welches Vermögen Sie vor Beginn Ihrer Privatinsolvenz noch sparen können? Bewusste Kürzungen des Insolvenzmittels - zum Beispiel durch Spenden oder einen Sofortverkauf - vor oder während des Verfahrens können vom Konkursverwalter beanstandet werden. Im bis zu einem Jahr dauernden Gerichtsinsolvenzverfahren wird der kostenlose Vermögensanteil vollständig der Konkursmasse zugerechnet und zur Zufriedenheit der Kreditgeber verwendet.

Wenn Sie in diesem Zeitraum einen Teil Ihres Einkommens einsparen, der nicht beschlagnahmt werden kann, werden diese auch in die Konkursmasse einbezogen; vorhandene Bausparverträge, Sparkontenverträge für kapitalbildende Sozialleistungen Ihres Arbeitsgebers oder Rentenverträge unterliegen ebenfalls dieser Verordnung. Mit der Aussetzung des Gerichtsverfahrens - d.h. in der drei- bis sechbjährigen Phase des guten Verhaltens und der Schuldenerleichterung - fliesst auch Ihr über den Pfändungsschwellen liegendes Geld vollumfänglich in den Schuldservice.

Sie haben dann jedoch die Möglichkeit, aus Ihrem Gehalt nicht beschlagnahmbare Vermögen aufzustocken oder eine individuelle Vorsorge zu unterlegen. Auch im Rahmen des Gerichtsinsolvenzverfahrens werden Erben zu 100 Prozentpunkten des Insolvenzvermögens gezählt, von denen Sie in der Phase des guten Verhaltens und der Entschuldung 50 Prozentpunkte einbehalten sollten. Bei vielen Schuldnern erhebt sich die Problematik, was mit ihrem Auto nach der Insolvenzeröffnung passiert:

Wenn ein Verwandter oder Bekannter Ihnen ein anderes Fahrzeug zur Verfuegung stellt, steht seiner Benutzung nichts mehr im Weg. Die Kraftfahrzeugversicherung kann auch auf Ihren eigenen Wunsch erfolgen - es ist daher von Bedeutung, dass Sie nicht der Besitzer sind. Keine Auszahlungen an Familienmitglieder oder Bekannte! Vor Ihrer Privatinsolvenz leisten Sie keine Auszahlungen an Familienmitglieder oder Bekannte - diese sind im Rahmen eines Insolvenzverfahrens anrechenbar.

Aber auch das Behauptung, dass Sie einen geliehenen Geldbetrag an nahestehende Menschen zurückzuzahlen wollen, gilt hier nicht - im Konkursverfahren hat ein solcher Privatkredit den selben Wert wie alle anderen offene Ansprüche. Darüber hinaus binden Sie mit einer Überweisung vor der Zahlungsunfähigkeit Ihre Angehörigen oder Bekannten in Ihr Anliegen ein: Durch Anwaltskosten und -verzinsung können solche Auszahlungen - ob als echter Schuldnerbetrag oder zur "Vermögensrettung" - für den Empf. unerfreulich und kostspielig werden.

Weigere dich nicht, eine Affidavit abzugeben. Bei erfolglosen oder hoffnungslos erscheinenden Vollstreckungsversuchen sind Sie auf Verlangen eines oder mehrerer Kreditgeber dazu angehalten, gegenüber dem zustÃ? Wird die Erklärung abgelehnt, wird Ihnen mit einem Hausverbot gedroht; auf Wunsch der Kreditgeber können Sie bis zur Ablegung des "Erklärungseides" oder für höchstens sechs Monaten in Haft gehalten werden.

Obwohl die Vorbereitung auf eine Privatinsolvenz bereits begonnen hat, wollen die Kreditgeber oft die Durchsetzung ihrer Ansprüche vorantreiben. Wenn Sie im Zuge eines solchen Vollstreckungsversuchs zur Eidesleistung aufgefordert werden, weigern Sie sich nicht. Eine beeidigte Erklärung hat für das Konkursverfahren selbst oder für die Befreiung von Restschuld keine Relevanz.

Entscheidend für den Ablauf Ihrer Privatinsolvenz ist, inwieweit Sie mit der neuen Sachlage umgehen können und ob mit dem Konkursverwalter eine sinnvolle Zusammenarbeit aufbaut. Falls der Konkursbevollmächtigte unmittelbare Anfragen an Sie hat, wird er sich mit Ihnen in Verbindung setzen - Sie beantworten auch in schriftlicher Form und behalten eine Abschrift beider Briefe als Nachweis.

Im Privatleben bleibt man aber auch während der Privatinsolvenz weitgehend selbstständig. In diesem Zusammenhang müssen Sie den Trustee - natürlich auch schriftlich - nur über Adressenänderungen nach einem Wohnungswechsel sowie über Ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse informieren. Überschreitet der Konkursadministrator die Grenze zu Ihnen, können Sie oder Ihr Anwalt eine offizielle Beschwerde beim Konkursrichter einreichen.

Die Erfahrung zeigt jedoch, dass nach einer bestimmten Zeit ohne große Schwierigkeiten ein privates Insolvenzverfahren eröffnet wird - vom Konkursverwalter oder vom Richter wird man kaum etwas erfahren.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum