Diba Direktbank

Die Diba Direktbank

Der neue Vergütungsbericht bietet spannende Einblicke in die Vergütung der ING Diba. Die ING-Diba will mehr Bankkunden mit Hauptkonto. Frankfurt am Main (dpa) - Die Direktbank ING-Diba wird nach Angaben ihres neuen Leiters Nick Jue immer mehr zum wichtigsten Institut für die Kundschaft werden. "â??

Wir wollen die HÃ?userbank fÃ?r unsere Kundinnen und Verbraucher sein. Obwohl die Anzahl der Bankkonten bei Europas grösster Direktbank seit Jahren kontinuierlich zunimmt, wurde erst vor kurzem die Zwei-Millionen-Marke überschritten.

Allerdings gehören nur 1,2 Mio. der mittlerweile mehr als 9 Mio. Kundschaft zu denjenigen, mit denen die Gesellschaft über mehrere Artikel verhandelt. "â??Der NiederlÃ?nder, der seit dem I. Juli die ING-Diba leitet, bestÃ?tigt das Bestreben, die Zahl der Anwender auf mehr als zehn Milliarden zu erhöhen: "Wir haben die neunfache Millionengrenze bei der Kundenzahl durchbrochen.

Ohne die zehn Mio. in zwei Jahren werde ich nicht auskommen. "Ende 2016 hatte die Tochtergesellschaft der holländischen Grossbank ING noch 8,8 Mio. private Kunden in Deutschland und Österreich. Jue will die privaten Kunden seines Institutes nach Moeglichkeit von Gebuehren befreien. Mit einem Jahr 2018 rechne ich sicherlich nicht", sagt Jue, der das nächste Jahr vor allem dazu einsetzen will, interne Abläufe flexibler zu gestalten.

"Das Jahr 2018 wird ein Jahr des Übergangs sein - nicht in dem Sinn, dass wir keine Geschäfte mehr machen und uns nur noch um unsere unternehmensinternen Abläufe bemühen werden, sondern ein Jahr des Übergangs für die unternehmensinterne Organisation", sagte der CEO. Mit unseren Abnehmern müssen wir kürzer, mit neuen Erzeugnissen rascher und in unseren Abläufen besser sein.

ING-Diba ist bei der Umsetzung der digitalen Medien bereits weit weg, darf sich aber nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. Die ING-Diba ist in der Lage, die Daten zu digitalisieren. ING-Diba muss aktuell rund 45 Cents für einen Ertragseuro ausgeben. Letztendlich werden damit auch die Arbeitsplätze der aktuell 4200 Beschäftigten gesichert.

Fa. Polak aus Fiebingen

Mit Dr. Martin Gaggl (41) hat die ING DiBa Direktbank Austria seit Anfang des Jahres einen neuen Chef der Abteilung Legal, Collections & General Management, der als erfahrener Bankanwalt tätig ist. Zuvor war Gaggl Trainee bei der Firma Polak Leon & Partners und verantwortete die Bank- und Kapitalmarktrechtspraxis der Sozietät. Der dritte Rechtsanwalt geht der Anwaltskanzlei innerhalb kürzester Zeit verloren.

Erst 2013 kehrte Gaggl zu GPLP zurück, nachdem er ab 2010 rund drei Jahre lang die juristische Abteilung der Credit Suisse in Österreich inne hatte. Zuvor war er seit 2000 bei der Financial Market Authority beschäftigt, zunächst als Referendar bei Wolf Theiss und DSGVO, bevor er nach seiner Registrierung von 2004 bis 2010 sechs Jahre lang für DSGVO gearbeitet hat.

"Nur als Hausanwalt können Sie wirklich am ganzen Lebenszyklus eines Produkts partizipieren und es bedarfsgerecht rechtlich begleiten", so Gaggl. In seiner neuen Aufgabe bei der ING DiBa untersteht er dem Head of Risk Management und der lokalen Konzernleitung. Im Bereich seiner Kanzlei arbeiten sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter drei Anwälte.

Seine Vorgängerin Klaus Schweda ist seit Anfang des Jahres Leiter der Regulierungs- und Rechtskoordination der BMW Group in München. FPLP beschäftigt nach dem Ausscheiden von Gaggl keine originären Banken- und Finanzanwälte mehr. Sie haben sich meist selbständig gemacht, wie der Energiesexperte Dr. Thomas Sterlinger und der Kartellrechtler Christian Mayer, der Sterlinger Mayer gegründet hat, der IP-Anwalt Constantin Kletzer (Geistwert) und die Gesellschaftsrechtler Dr. Robin Lumsden und Dr. Wolfgang Sieh (beide Lumsden und Partner).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum