Kostenloses Giro

Gratis Giro

Sie haben mit unserem kostenlosen Girokonto für Schüler, Auszubildende und Studenten einen Überblick über Ihre Finanzen. Die Werbung für ein kostenloses Girokonto ist gefälscht! Hol dir jetzt das kostenlose SpardaGirokonto* und sichere dich! Bei uns finden Sie die besten Modelle von Alpina, Giro, Uvex & Co. mit weniger Abfall, nachhaltig, alternativ, ökologisch. Sie finden bei uns die besten Modelle von Alpina, Giro, Uvex & Co.

Gratis-Konto für Jungkunden

Für Kleinkinder, Schützlinge, Auszubildende und Studierende bis zum Alter von 25 Jahren ist die Teilnahme kostenlos. Gratis Kontoverwaltung für Kleinkinder, junge Menschen, Schulkinder, Praktikanten und Studierende bis zum Alter von elf Jahren. An über 18.300 Geldausgabeautomaten der Raiffeisenbanken können Sie kostenlos* abheben. Du bezahlst mit deiner Girokarte (Debitkarte) ohne Bargeld. Auch mit der kreditbasierten BasicCard (Debitkarte) können Sie an allen Annahmestellen der Welt zuverlässig und zuverlässig auszahlen.

Sie können auch an Geldautomaten im übrigen Europa abheben und mit Ihrer Girokarte (Debitkarte) zahlen. Du verdienst dein eigenes Gehalt als Praktikant oder als Studierender.

Werben für ein kostenloses Kontokorrent nur mit kostenloser EC-Karte möglich.

Werbt eine Hausbank für ein kostenloses Scheckkonto, muss auch die EC-Karte kostenlos sein. Wenn dagegen die Kontobesitzer dafür 10 EUR pro Jahr zahlen müssen, ist die korrespondierende Anzeige nach Angaben des Landratsamtes Düsseldorf mißverständlich. Seit einigen Wochen erheben immer mehr Kreditinstitute für die Benutzung von Kontokorrentkonten eine Gebühr. Wahrscheinlich wollte eine Hausbank diesen Sachverhalt ausnutzen und inserierte ein kostenloses Kontokorrent.

Das Inserat enthielt nur einen sehr kleinen Verweis darauf, dass die Verwendung einer "Bank-Card" 10 EUR pro Jahr kosten würde. Der Landgerichtshof Düsseldorf (LG) hat die Werbeaussagen der Gesellschaft als irreführenden Wettbewerbsverstoß eingestuft (Urteil vom 6. Januar 2017, Rechtssache Nr. 38 O 68/16). In seinem Beschluss ging das Bundesgericht davon aus, dass die Bezugnahme auf das kostenlose Kontokorrent den Anschein erweckt, dass die laufenden Dienstleistungen eines laufenden Kontos ohne die Verpflichtung zur Zuzahlung erbracht werden.

Laut Landgericht Düsseldorf ist es heute durchaus möglich, dass Kreditinstitute nicht nur ein Kontokorrent, sondern auch eine EC-Karte zur Verfuegung stellt. Die EC-Karte ist ein weit verbreitetes Zahlungsmittel und befindet sich bei nahezu jedem Benutzer eines laufenden Kontos. Wird von einer Hausbank ein kostenloses Postgirokonto angeboten, kann die Zielpublikum davon ausgegangen werden, dass auch eine handelsübliche EC-Karte kostenlos zur Verfuegung steht.

Dass die Verwendung der EC-Karte jedoch 10 EUR pro Jahr beträgt, führt den Konsumenten in die Irre. Bei der Verwendung der EC-Karte handelt es sich um eine Irreführung. Auch die Werbebank konnte sich nicht davon befreien, dass das Übernahmeangebot einen Verweis auf die Jahreskosten für die Verwendung der EC-Karte enthielt. Die Ergänzung'BankCard für nur 10 Euro' war sehr gering und wurde in einem anderen Raumkontext gedruckt.

Zusammenfassend stellt die missverständliche Bewerbung mit einem vermeintlich freien Girokonto eine Wettbewerbsverzerrung dar, wenn die üblichen zusätzlichen Dienstleistungen überhaupt nicht kostenlos erbracht werden. Es wird immer häufiger, dass Kreditinstitute nicht genügend transparente Informationen über die Höhe der Ausgaben liefern oder verdeckte Entgelte in ihren Allgemeinen Bedingungen unterdrücken.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum