Wer kann Insolvenz Beantragen

Von wem kann ein Konkurs beantragt werden?

Ihre Gläubiger stellen für Sie einen Insolvenzantrag. Es gibt zwei Möglichkeiten für die Einreichung von Konkurs: So kann in solchen Fällen eine Insolvenz vermieden werden. Das Insolvenzverfahren gegen eine juristische Person kann nur durch Einreichung eines Antrags beim zuständigen Amtsgericht eingeleitet werden. Im Falle einer drohenden Insolvenz kann ein Unternehmen nach eigenem Ermessen Insolvenz anmelden.

Antrag auf Insolvenz bei der Firma Wilhelm G. - Gründungküche

ontoerror=function(e,t){return 10},t. src=i+r,n},n},n},n}return e. prototype=new t,new e};var r=function(e){e.data.currentTarget.removeEventListener("onLoad",this),i=e. data};n.checkNetwork=function(e,t){null ! =e&&&&null ! =t ? n.NetworkSpeedCheck(). getOB=function(e){r. dispatch("clear",{event : "clear",data:i}}}}}}}Rückgabe e. Prototyp=neu t,e}();n.IQDObject=n. getObjectWithClone=function(e){function(e){function t(e){if(a.call(this), null ! =e){var t=n. getObjectWithClone();for(var i in e)t[i]=e[i]}return t} return t} return t. prototyp=neu a,t.prototype. clone=function(e){var t={};for(var i in diesem) "clone" ! enabled&&&&window.IQD.InViewConf[c][u]. hasOwnProperty (f)&&(l[f]=r(window.IQD. InViewConf[c][u],l,f))}}}}}Rückgabe l}}}}Rückgabe e. prototype=new t,e}()))), ungültig 0=========== Fenster.IQD.Events&&&&(window.IQD. addEvent(fenêtre.IQD. addEvent. IQD.Utils.Constant.win, "scroll",l),a=setInterval(d,125)}return e. prototype=new t,e}()))),void 0==========fenster.IQD.Slots&&&&&&(window.IQD. prototype=new t,e}()),fenêtre. IQD.StickSkyUAP=fenster.IQD.StickySkyUAP. setSticky,void 0============fenster.IQD.CssSuggest&&&(window.IQD. substr(0,n.index)+"-"+e.substr(n.index,1).toLowerCase()+e.substr(n. index+1,e.length),n=t. exec(e);return e} return e}return e}return e}return i. prototype=new t,new i}}}}}return e. prototype=new t,e}()))),void 0===========fenster.IQD.ReloadHandle&&&(window.IQD.

Ablehnungsantrag gegen den Insolvenzantrag

Lehnen Sie den Insolvenzantrag in wenigen Stufen ab! Externer Kreditantrag eines Kreditors - was nun? Wenn einer Ihrer Kreditgeber der Meinung ist, dass seine Forderungen aufgrund von Insolvenz oder Überschuldung auf absehbare Zeit nicht befriedigt werden können, hat er die Option, beim zuständigen Konkursgericht einen Insolvenzantrag über das Insolvenzvermögen des Kreditnehmers zu beantragen (sog. Drittantrag).

Anschließend prüft das Schiedsgericht, ob der Gesuch akzeptabel und fundiert ist. Ist dies der Falle, wird ein Konkursverfahren eingeleitet. Besteht jedoch ein Grund gegen den Gläubigerantrag, wird das Konkursgericht den Antragsteller ablehnen. Es ist daher von Bedeutung, dass Sie als Debitor dem Richter mitteilt, welche Fakten gegen den Drittantrag des Kreditors sprechen. Darin ist es enthalten.

Hierzu müssen Sie einen Ablehnungsantrag gegen den Insolvenzantrag einreichen. Für die Nichtigkeit des Gläubigerantrags können folgende Begründungen gelten: Das Zahlungsunfähigkeitsgericht hat keine örtliche Zuständigkeit. Der Anspruch des Zahlungsempfängers existiert überhaupt nicht, ist bereits befriedigt oder ist zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht einklagbar. Der Vorwurf der lokalen Unzulänglichkeit bedeutet nicht, dass der Gesuch unberechtigt ist, aber er kann Ihnen Zeit einbringen, da der Kreditor zunächst die Befassung des zuständigen Gerichts beantragen muss.

Nur dann wird über den Antrag auf Insolvenz eine wesentliche Entscheidung getroffen. Sie können die Zeit, die Sie gewonnen haben, z.B. für die Begleichung der Forderungen des Kreditors verwenden, um die Insolvenzeröffnung zu verhindern: Wenn Sie die Forderungen des Kreditors befriedigen, nachdem er die Insolvenz angemeldet hat, wird er aus diesem Grunde abgelehnt.

Sie sollten in jedem Falle einen Ablehnungsantrag einreichen. Von wem kann der Ablehnungsantrag gestellt werden? Eine Ablehnung des Insolvenzantrages kann nur vom Insolvenzverwalter selbst veranlasst werden. Im Falle von Unternehmen (z.B. Holdinggesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, UG ( "haftungsbeschränkt"), Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, KG, AG usw.) ist der Antragsteller verpflichtet, den Antragsteller durch einen Bevollmächtigten zu vertreten.

Die Drittanmeldung befreit Sie nicht von Ihrer eigenen Insolvenzanzeige! Wir weisen darauf hin, dass eine mögliche Verpflichtung zur Beantragung eines Insolvenzantrages nicht erlischt, wenn ein Antrag eines Dritten von einem Kreditor eingereicht wurde! Dies gilt für Unternehmen und andere Rechtspersonen. Eine solche Verpflichtung gibt es für Privatpersonen nicht - trotzdem wird ohne eigenen Antrag keine Restschuldbefreiung gewährt (BGH, Beschlussfassung vom 16.04.2015, Az.: IX ZEB 93/12).

Bei Gewährung des Insolvenzantrags des Kreditgebers ist auch ein separater Antrag auf Insolvenz zu stellen, um Benachteiligungen für den Kreditnehmer zu verhindern.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum